News-Archiv

Obstbau: OPUS//G sichert Rückverfolgung bis zur Anbaufläche

Oktober 2016

Die Obstland Dürrweitzschen AG nutzt eine Lösung von OPUS//G für die durchgehende Rückverfolgung ihrer Produkte.  

Mehr…

Als einer der größten landwirtschaftlichen Betriebe in Sachsen widmet sich das Unternehmen in erster Linie dem Anbau, der Lagerung, Sortierung, Verpackung und dem Vertrieb hochwertiger Erzeugnisse des Obstbaus.

Die einzigartige, richtungsweisende Ablauforganisation beginnt bereits auf der Plantage mit dem Erfassen der geernteten Produkte wie Äpfel, Birnen, Beeren, Nüsse und vielem mehr. Hierbei kommt ein modifizierter OPUS//Client zum Einsatz, welcher auf die herrschenden, besonderen infrastrukturellen Bedingungen hin optimiert wurde.

Die Software der mobilen Endgeräte erkennt automatisch , ob eine WLAN- oder Mobilfunknetz-Verbindung zum zentralen OPUS//WMS Server besteht. Ist dies nicht der Fall, werden die Benutzereingaben bis zum nächsten Verbindungsaufbau in einer lokalen Datenbank zwischengepuffert. Diese Sonderfunktionen der Opus-Software wurden im Zuge des Projekts entwickelt. Hierdurch ist die geokoordinaten- und personenbezogene Erfassung der Erzeugnisse direkt bei der Ernte auch dann möglich, wenn aktuell keine Kommunikationsverbindung zu den zentralen Servern besteht. Neben der Produkterfassung ist die Leistungserfassung des Pflückpersonals über die gleiche Hardware wesentlicher Bestandteil der Client-Funktion.

Alle nachgelagerten Prozesse wie Transport, Lagerung, Bereitstellung und Kommissionierung werden von OPUS//WMS online geführt. Für eine optimale Auslastung der eigenen und gecharterten Fahrzeuge während der Ernten, wurde die Standard-Schnittstelle zwischen OPUS//TLS und TomTom Webfleet projektspezifisch erweitert. Diese gestattet eine „Live“-Kommunikation zwischen zentraler Fahrzeugdisposition und den mobilen Endgeräten in den Fahrzeugen.

Der Disponent verplant am zentralen Leitstand die verfügbaren Fahrzeuge in Echtzeit anhand der aktuellen Transportbedarfe für Plantage, Ernteaufkommen und Leerbehältern. Im zentralen Lager in Dürrweitzschen und dem ebenfalls zur Gesellschaft gehörigen Keltereibetrieb nahe Döbeln wird die Mengenabrechnung mit den Erzeugerbetrieben über das durchgängige Barcodesystem von OPUS//WMS ermöglicht.    

System: OPUS//WMS

Kerninhalte:

Erfassung der Ernte-Erzeugnisse, Arbeitszeiterfassung, Transportüberwachung (Disposition), Telematiksystem, Blocklager-Wareneingang, Lagerung, Konsolidierung, Versand (intern/extern), diverse Schnittstellen

 

Weniger…

Endgeräte: Mobile Datenerfassung mit Kamera-Funktion

September 2016

In der OPUS//SUITE gibt es jetzt eine Schnittstelle zur neuen Kamerafunktion des mobilen Scanners vom Typ „M260 SE“ des Herstellers ACD Elektronik.

Mehr…

Die Kamera dient der Qualitätsoptimierung- und Nachverfolgung von Waren im Lager. Die damit erstellten Fotos können direkt an den in OPUS//WMS geführten Bestandssatz gehängt werden. Damit sorgt die Lösung für beschleunigte und effiziente Abläufe bei der Dokumentation im Wareneingang und -ausgang. Das gilt zum Beispiel für beschädigte Paletten oder den Nachweis der korrekten Verladung.

Folgende Auftragstypen/Bestandssätze wurden bereits in OPUS//WMS integriert:

  • Ladeeinheiten
  • Wareneingänge
  • Verladungen

Bei Interesse können Sie sich direkt an uns wenden.

Weniger…

OPUS//G im Branchenguide von Logistik Heute

23.12.2015

Mit Logistik Heute hat OPUS//G sich einem der wichtigsten Medienpartner in der Logistik angeschlossen.

Eintrag im Branchenguide

Ein ausgezeichnetes Ergebnis

 

06.10.2015

Wir beglückwünschen Herrn Stefan Wahlen ganz herzlich zu seinem Masterabschluss an der FH Wedel. Thema der Arbeit war die Erkennung von Ladungsträgern in Tiefenbildern als Grundlage für eine Augmented-Reality-Lösung, die Mitarbeiter im Lager unterstützt. Die Arbeit wurde vom Hochschulbund als beste Abschlussarbeit im Bereich Informatik ausgezeichnet. Nun freuen wir uns, Herrn Wahlen als Vollzeitkraft bei uns begrüßen zu dürfen.

Mitteilung der FH Wedel

Mobile Datenerfassung in der Lebensmittelindustrie

 

07.07.2015

Die ACD Elektronik GmbH hat zusammen mit OPUS//G das mobile Terminal M266 entwickelt. Es kommt bei der Conditorei Coppenrath & Wiese KG direkt in der Produktion zum Einsatz und wird als einziges Gerät seiner Art den strengen Hygieneanforderungen der Lebensmittelindustrie gerecht. Bei Interesse können Sie sich direkt an uns wenden.

mehr dazu

HSH Nordbank Run 2015 - Laufen für den guten Zweck

27.06.2015

Beim HSH Nordbank Run am 27. Juni handelt es sich um einen Firmenlauf für den guten Zweck: 4 km durch Hamburgs neuesten Stadtteil, der Hafen City, für „Kinder helfen Kindern“.

Mehr… Weniger…

Firmenkontaktmesse an der FH Wedel

28.05.2015
OPUS//G bietet allen Studenten und Interessierten die Möglichkeit, sich auf der Berufsmesse der FH Wedel am 28. Mai ein persönliches Bild von Unternehmen und Mitarbeitern zu machen.